Über Hütepfeifen

Was ist das besondere an den Hütepfeifen?

Die Hütepfeifen sind eine „Erfindung“ der englischen Schäfer: Sie dienen dazu, das Fingerpfeifen zu ersetzen, wie es früher üblich war.

Mit den Hütepfeifen kann ich, im Gegensatz zu einer hier üblichen „Jagdpfeife“, alle möglichen Töne erzeugen, nicht bloß einen oder zwei. Somit sind mir bei der Kommandovergabe absolut keine Grenzen gesetzt. Das ist speziell bei der Ausbildung zum Hütehund von großem Vorteil, da die Arbeitshunde oft zehn und mehr unterschiedliche Kommandos unterscheiden. Hat man zwei oder mehr Hunde die gleichzeitig eingesetzt werden sollen, kann jeder Hund seine eigenen Kommandos bekommen, ohne dass man dafür eine andere Pfeife benutzen muss.

Wie benutzt man die Hütepfeifen?

Die Hütepfeifen werden zwischen die Lippen genommen, der verlängerte Teil mit dem Loch für die Anbringung des Pfeifenbandes nach vorne, das Loch zeigt nach oben.

Legen sie Ihre Zungenspitze an den hinteren, geschlossenen Rücken der Pfeife. Die Lippen umschließen dabei den vorderen Teil der Pfeife, achten Sie aber darauf daß die Löcher der Pfeife nicht abgedeckt werden.

Pfeifen Sie jetzt so natürlich wie möglich. Ziel ist es, daß der Luftstrom im Mund in das das Loch ein- und an der vorderen, offenen Seite wieder austritt. Nicht zu feste pusten! (Zu fest ist, wenn Spucke mit rauskommt, man einen roten Kopf und/oder Atemnot bekommt, oder sogar die ganze Pfeife nach draußen befördert wird… 😉

Der Bordershop Pfeifanleitung

Das Pfeifen übt man am besten allein, ohne Familie oder Hunde, um Streitigkeiten und Irritationen zu vermeiden. Der Hund sollte die Pfiffe erst zu Gehör bekommen, wenn ich soweit bin, dass ich immer die gleichen Töne hervorbringe und diese konditionieren kann. Ansonsten kann es passieren, dass Ihr Vierbeiner für die Pfeiftöne abstumpft und sie später nicht mehr wie gewünscht als Kommando wahrnimmt, oder sich ganz und gar ein unerwünschtes Verhalten auf die Pfiffe selbst beibringt. Als geeigneter Platz hat sich z.B. das Auto auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkauf erwiesen. Hier stört man niemanden und man hat seine Ruhe. Einzig die entgegenkommenden Autofahrer schauen von Zeit zu Zeit verwirrt. Ebenfalls etwas irritierend kann der Speichel an der Innenseite der Windschutzscheibe wirken… Hier also bitte vor Fahrtantritt mit einem Zewa bewaffnen!

Welche Kommandos benutzt man?

Die Pfeifkommandos in Worte zu fassen, ist schier unmöglich, wie man sich vielleicht vorstellen kann! Am besten schaut man sich die Kommandos bei anderen Hundeführern auf Wettkämpfen oder Seminaren ab, oder sieht sich eiens der zahlreichen Lernvideos im Internet an, z.B.:

Aber achten Sie darauf: Die Kommandos müssen sich deutlich unterscheiden! Je verschiedener sie sind, desto besser kann sie der Hund unterscheiden und korrekt ausführen.

Welche Pfeife ist für mich geeignet?

Die Unterschiede liegen ganz klar im Material, Größe, Gewicht und Form. Welches davon ausschlaggebend für Ihren Kauf ist, hängt von den eigenen Vorlieben, Anspruch und ein wenig auch vom Ausbildungsstand ab. Auch bevorzugen Männer größere Modelle, während Frauen die kompaktere Variante wählen. Hier fidnen Sie eine kurze Übersicht über die verschiedenen Materialien:

Hütepfeifen Materialkunde

Ein Gedanke zu „Über Hütepfeifen

  1. Thank you very much for your blog.

    I enjoyed reading this article.

Kommentare sind geschlossen.