Frida

50,00 

Vorrätig

Beschreibung

Noch sehr schüchtern und misstrauisch hoffe ich dass Frida bald ihr Misstrauen ablegt. Am 18.04.17 hat sie ein kleines braun-weisses Aulamm namens Lagertha bekommen.

Auch wenn Skudden genügsam und robust sind, auch kleine Schafe kosten Geld. Heu im Winter, Kotproben und Wurmkuren, Impfungen, Tierarzt- oder sogar Klinikkosten, Scherkosten, Mineralstoffe und Zusatzfutter, Äpfel und Karotten im Winter, Weidezäune und Zubehör. Unsere Schafe bekommen eine Rundumbetreuung und sorgen für die Pflege von Streuobstwiesen und kämpfen gegen die Verbuschung. Und das ganz ohne Abgase und Lärm.

Die Patenschaft beinhaltet:

-eine Patenschaftsurkunde mit Bild des Schafes

-sie werden auf der Homepage bei ihrem Schaf als Pate genannt und regelmässig über wichtige Ereignisse über die Homepage informiert (auch Infos über WhatsApp sind möglich)

-ein jährliches Patenfest

-Besuchsrechte nach Absprache

-eine schafige Überraschung

Das ausgesuchte Schaf wird in der Zeit der Patenschaft weder geschlachtet noch verkauft. Der Besitz und das Eigentum am Schaf bleibt aber jederzeit in unseren Händen.

Eine Patenschaft geht über ein Jahr und kostet 50€.

Bitte beachten Sie dass nicht jedes Schaf in der Herde so zahm ist dass es sich füttern oder streicheln lässt. Bei manchen braucht es ein bisschen Gewöhnung, manche bleiben immer scheu, es gibt aber für Leckerlies und Streicheleinheiten immer genügend Abnehmer. Besonders zahme Schafe werden auf der Homepage genannt.

Nähere Infos unter: www.kunznickel-alpakas.de